Galerie


Bilder 2017

 

Einsatzbereit am neuen Standort

17.12.2017

Knapp zwei Wochen nach der Einweihung unseres neuen Gerätehauses ist nun auch der Umzug abgeschlossen. Am Samstag haben die Aktiven nun auch ihre neuen Spinde bezogen und sich häuslich eingerichtet. Ebenfalls einsatzbereit sind jetzt die Fahrzeuge unserer Feuerwehr auf den Stellplätzen in der Fahrzeughalle. Nachdem die Telekommunikation, insbesondere das Alarmfax, zwischenzeitlich funktioniert, werden alle Einsätze ab sofort vom neuen Standort in der Heroldsbacher Straße 48 aus gefahren. Sicherlich bedarf es noch ein wenig Eingewöhnungszeit, bis die Abläufe, gerade im Ernstfall, zur Routine werden und sich jeder zurecht findet. Wir freuen uns, dass den Räumlichkeiten nun Leben eingehaucht wurde und das Projekt "Neubau" heuer wie geplant abgeschlossen wurde.


Neubau eingeweiht

03.12.2017

„Erleichterung“ trifft wohl am ehesten das Gefühl, das die Verantwortlichen und Aktiven der Feuerwehr Hausen bei der Einweihung verspürt haben: Die letzten Wochen waren stressig und die Einweihung bis zuletzt eine Hängepartie. „Begeisterung“ über das neue Gebäude zeigten hingegen die vielen Besucher der Gemeinde und die Vertreter der Politik und der verschiedenen Rettungsorganisationen. Zu den entferntesten Gästen zählten dabei unsere befreundeten Feuerwehren aus Lederdorn, Hausen b. Schonungen und Passau-Ilzstadt. Wir danken ganz herzlich für die vielen Gäste und Gastgeschenke und sind stolz, unser neues Domizil in den nächsten Wochen nach und nach beziehen zu dürfen!


Wissen getestet

12.11.2017

Am 11.11.2017 fuhren wir mit insgesamt sieben Jungs und Mädchen aus unserer Jugendgruppe zum diesjährigen Wissenstest nach Langensendelbach. Dieser fand unter dem Thema „persönlichen Schutzausrüstung und Dienstgradabzeichen der freiwilligen Feuerwehr“ statt. Auch die letzte Herausforderung im Kalenderjahr meisterten unsere Feuerwehranwärter mit Bravour, sodass jeder unserer sieben Teilnehmer am Ende ein Abzeichen als Anerkennung für die erbrachte Leistung mit nach Hause nehmen durfte. Der Wissenstest findet jedes Jahr im Spätherbst statt und ist in vier Stufen gegliedert. Dieses Jahr bestand der Test aus einem theoretischen und praktischen Teil, wo es unter anderem darum ging, veränderbare und feste Dienstgradabzeichen dem jeweiligen Führungsdienstgrad aus unserem Landkreis zuzuordnen. Insgesamt wurden vier Mal die Stufe Eins, ein Mal die Stufe Zwei und zwei Mal die Stufe Vier abgelegt.


Kinder besuchen Atemschutzzentrum

11.11.2017

Am vergangenen Samstag unternahmen 10 Kinder der Kindergruppe der FW Hausen einen Ausflug zur Atemschutzstrecke nach Ebermannstadt. Die Kinder erfuhren, welche Personen Atemschutzgeräteträger werden können und wie die Ausbildung für diese Spezialkräfte aufgebaut ist. Feuerwehrmann und Mitarbeiter in der zentralen Atemschutzwerkstatt Jürgen zeigte den Kindern die Zentrale, von der Licht und Ton in der Strecke gesteuert werden können. Die Kinder hatten besonders viel Spaß die Fitnessgeräte inklusive der Endlosleiter auszutesten. Das Highlight war natürlich der die Kriechstreckestrecke selbst, welche die Kinder gleich drei Mal erkunden und sämtliche Hindernisse bewältigen durften. Mit strahlenden Kinderaugen ging es dann zurück nach Hausen. Ein herzliches Dankeschön geht an Jürgen Winkler, welcher den Kindern die Atemschutzstrecke sehr anschaulich näher brachte! Die Kindergruppe trifft sich wieder zur Weihnachtsfeier am 9.Dezember von 14-16 Uhr.


24 Stunden in der Haut eines Berufsfeuerwehrmannes

30.09.2017

Vom 29. auf den 30.09.2017 schlüpften insgesamt 12 Kinder und Jugendliche unserer Wehr in die Haut eines echten Berufsfeuerwehrmannes. Für 24 Stunden stellten wir beim sog. "Berufsfeuerwehrtag" den Alltag einer echten Berufsfeuerwehr nach. Hierbei kochten wir gemeinsam, hielten Übungen ab, fuhren zu diversen Übungseinsätzen und übernachteten selbstverständlich zusammen im Feuerwehrhaus. Der "Berufsfeuerwehrtag" gibt dem Feuerwehrnachwuchs die Möglichkeit, Übungen und Unterrichte mit Spaß und Aktion zu verbinden. Unterm Strich war der Tag ein voller Erfolg für Jung und Alt und hat das Potenzial, nächstes Jahr im neuen Gerätehaus wiederholt zu werden. Ein herzliches Dankeschön ergeht im Namen der gesamten Jugendleitung an die freiwilligen Helferinnen und Helfer, die uns unterstützt haben.


Feuerwehr beim Seniorennachmittag

07.09.2017

Einen Vortrag zum Thema „Arbeit bei der Feuerwehr und wie verhalte ich mich richtig in einer Gefahrensituation“ hat unser Ausbilder Jochen Scholz den vielen Senioren am Seniorennachmittag im Bürgerhaus gehalten. Beeindruckt zeigten sich die Teilnehmer von den vielen Aufgaben, die sie als Laien manchmal als selbstverständlich hinnehmen und stellten viele Fragen. Ein Fokus lag dabei auf das richtige Verhalten im Brandfall und die Notwendigkeit von Rauchmeldern in Schlafräumen. Mit den Worten „Ich glaube wir Senioren haben wieder viel gelernt“ bedankte sich die Seniorenbeauftragte Gerda Wagner bei der Feuerwehr Hausen und ihrem Vertreter.


Schaumtrainer

13.05.2017

Der Einsatz von Schaum wurde in Theorie und Praxis modellhaft mit dem sog. "Schaumtrainer" geübt.


Kinder erkunden den Wald

08.04.2017

Am 08.04. traf sich die Kindergruppe, um in das Walderlebniszentrum Tennenlohe zu fahren. Bei strahlendem Sonnenschein durften die Kinder verschiedene Tierfelle erraten und Spiele im Wald spielen. Besonders das Baumtelefon und das Waldlabyrinth stoßen bei den Kindern auf Begeisterung. Beim Barfußgang konnten die Kinder mit verbundenen Augen den Boden unter ihnen erfühlen, während sie von ihrem Partner den Pfad entlang geführt wurden. Bei den Spielen stand das Thema „Zusammenhalt“ an oberster Stelle. Nach einer Brotzeit ging es dann wieder zurück nach Hausen. Die Kinder hatten sehr viel Spaß beim Spielen im Wald. Ein herzliches Dankeschön geht an das Team vom Walderlebniszentrum Tennenlohe.


Kindergruppe in luftiger Höhe

14.01.2017

Die Kindergruppe der Feuerwehr Hausen unternahm am Samstag, den 14.01.2017 einen Ausflug in die neu eröffnete Kletterhalle nach Pottenstein. Nach einer Fahrt durch die verschneite Fränkische Schweiz wurden wir freundlich begrüßt und durften einen Einweisungsparcours klettern. Im Anschluss konnten sich die 18 Kinder auf vier Parcours mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und Höhen austoben. Nach zwei Kletter-Stunden stärkten wir uns mit Pizza, Pommes und Eis, bevor es gegen 18:30 Uhr wieder zurück nach Hausen ging. Die Kinder hatten sehr viel Spaß – ein herzliches Dankeschön geht an das freundliche Team von der Kletterhalle Pottenstein!



Bilder 2016

Öffnen

Bilder 2015

Öffnen

Bilder 2014

Öffnen